Gästebuch

Anzahl der Kommentare: 105
Anzahl der Seitenaufrufe: 38,305


Hier können sie Grüße hinterlassen, ihre Erlebnisse erzählen oder Anregungen geben.

Die Einträge werden vor der Veröffentlichung überprüft. Angaben zur Person werden freiwillig gemacht.

Einen Kommentar eintragen

Gespeichert von Simon (nicht überprüft) am Sa, 23/01/2021 - 11:39

Zuerst hatten wir eine Weihnachtshöhlenbesichtigung am 24. Dezember in die Höhle beim Leuchtturm geplant. Diese konnte aufgrund des tobenden Sturms nicht stattfinden. Eine Woche später versuchten wir es noch einmal. Diesmal machte uns ein anderes Element einen Strich durch die Rechnung. Ein Teil der Straße, welche zur Höhle führt, wurde aufgrund des Regens zuvor einfach weggespült und somit war die Durchfahrt dahin gesperrt und somit auch der zweite Anlauf scheinte vergebens gewesen zu sein. Doch dann schlug Michael als Alternative die Tanganasoga Höhle vor. Voller Vorfreude fuhren wir nach Mencafete, um von dort aus ins Höhlenabenteuer zu starten.

Der Weg dorthin war schon ein eigenes kleines Abenteuer. Der steile Anstieg, die vom Moos bedeckten und daher rutschigen Felsen und Äste, die zuerst wie eine Stützhilfe aussahen, sich dann aber als morsch herausstellten, machten den Weg für mich als Wander-Amateur ein wenig zur Herausforderung. Mein dauerhafter Gedanke an den Abstieg machte es auch nicht leichter. Doch der Ausblick in das leicht vom Nebel eingühüllte Tal und das Meer gerechtfertigte alle Mühen im Nu.

Mit Sicherheitsausrüstung und Vorabinfos von Michael ausgestattet ging es hinein in die Höhle von Tanganasoga. Diese Infos machten sich sofort bezahlt, denn nicht jeder weiß wie man mit losem Geröll und scharfkantiger Aa-Lava umzugehen hat. Ganz hinten angelagt erzählte uns Michael über die Enstehung der Höhle und erklärte uns anhand der farbigen Schichten an den Felswänden die diversen metallischen Einschlüsse im Gestein. Die Naturbelassenheit und die kaum vergleichbare Ruhe bescherte uns allen ein Gefühl der Zufriedenheit. Nach einem Gruppenfoto gings wieder zurück und hinunter zum Auto. Und mein Gefühl zuvor hatte mich nicht getäuscht, denn der Abstieg war mindestens genauso fordernd wie der Aufstig. Doch diese Anstrengungen haben sich mehr als nur gelohnt.

Mit leicht zerkratzten Beinen und zerissenem T-Shirt, aber auch einem breiten Lächeln im Gesicht neigte sich die Tour dem Ende.

Es war ein sehr schöner Ausflug, den ich noch lange in Erinnerung behalten werde. Das von Michael sehr professionell geführte und in vielerlei Hinsicht sehr spannendene Höhlenabenteuer würde ich sofort wieder machen und kann ich nur jedem empfehlen.

Vielen Dank und hoffentlich wieder bis bald...

Beste Grüße

Simon

Gespeichert von Klaus (nicht überprüft) am Do, 21/01/2021 - 15:25

Auch dieses Jahr hab ich es mir nicht entgehen lassen, mit Michael eine Höhlentour zu machen. Es ist wirklich faszinierend, wie unterschiedlich die Höhlen auf der Insel sind. Jede ist anders, in Größe, Form und Beschaffenheit. Aber alle eint, dass sie extrem faszinierend sind. Die optischen und akustischen (so leise ist es kaum wo) Eindrücke garniert Michael mit seinem Wissen über die Kanaren, El Hierro und natürlich über Geologie. Ich kann die Touren einfach nur empfehlen!

Gespeichert von Wolfi (nicht überprüft) am Mi, 06/01/2021 - 14:45

Beim etwas steileren Anstieg durch den mit Moosen bewachsenen Märchenwald waren wir von der Aussicht durch die Nebelschwaden auf das Meer und die Lavazunge unwahrscheinlich fasziniert.

Nach Durchtauchen des grün bewachsenen Höhleneinganges eröffnete sich uns ein überwältigender Blick in das Höhlensystem. Ausgestattet mit professioneller Ausrüstung ging´s vorbei an bizarren Formationen hinab in die Tiefe.

Michael machte uns auf viele Besonderheiten aufmerksam, die wir von alleine gar nicht erkannt hätten. Seine umfangreichen Fachkenntnisse ergänzten diese berauschenden Eindrücke im Scheinwerferlicht.

Mit viel Wissenswertem über die Entstehung der Höhlen und somit auch der Insel kamen wir zurück. Ein unvergessenes Erlebnis.

Danke Michael, wir sind schon ganz gespannt auf die nächste Tour!

Gespeichert von Thomas (nicht überprüft) am So, 20/12/2020 - 11:04

Kurzentschlossen eine abendliche Höhlentour mitgemacht. Das war sehr informativ und spannend. Tief im Inneren der erkalteten Lava ist es schon sehr speziell. Es gab viele Infos zu den Vulkanen, der Lava und der Entstehung der Höhlen. Dazu gab es noch eine schöne Wandertour durch und um den Krater mit fantastischem Sonnenuntergang. Micha, der Guide, war sehr engagiert und gut informiert. Ich habe den Eindruck das ganze Team ist sehr enthusiastisch und macht das ganze auch aus innerer Überzeugung.
Vielen Dank nochmal.
Thomas

Gespeichert von Matthias und Regine (nicht überprüft) am Di, 01/12/2020 - 16:11

Eine Tour durch den Urwald ,alte Bäume,Moos ,Flechten,unberührte Natur.Bergauf zur Höhle die versteckt hinter Nebel und Wolken liegt,führten uns die GuidsMicha und Erik sicher zur Höhle.Ihre Kenntnisse überVulkane ,Pflanzen und Entstehung ist famos.Die Höhle spektakulär in der Tiefe den Schlund hinunter war es ein grosses Erlebnis die Insel von innen kennenzulernen. Grossen Dank an die beiden für die schöne Zeit, kommen wieder und dann geht's wieder auf Tour

Gespeichert von Cristian Cervantez (nicht überprüft) am Mi, 18/11/2020 - 14:08

Erik was a wonderful guide; very knowledgeable, passionate and an overall fun guy to be around. He adapted to the level of difficulty the group was ready to undertake while also taking into consideration our requests. It was sooooo cool. Thank you so much Erik!

Gespeichert von Helga und Klaus (nicht überprüft) am Mi, 18/11/2020 - 12:30

Leonardo da Vinci's Feststellung trifft besonders auf El Hierro zu, wo das Wasser ausserordentlich kostbar ist. Unter Michaels fachkundiger Führung haben wir die Wasser-Leben-Adern der Insel gesucht und besucht und das war ein sehr spannendes und auf schlussreiches Erlebnis.
Er hat uns verschiedene Wasserprojekte, Stollen, Kanäle und Pumpstationen gezeigt, mit denen im Laufe der vergangenen Jahrzehnte mehr oder weniger erfolgreich versucht wurde, das kostbare Nass bis in die entlegensten Inselregionen zu bringen.
Diese Exkursion war für uns ein weiterer Mosaikstein, um die Geschichte der Insel und die schwierige Lebenssituation ihrer Bewohner im Laufe der zurückliegenden Jahrzehnte noch besser kennenzulernen.
Wir denken sehr oft und gerne an diese Wasser-Exkursion zurück - besonders dann, wenn wir einen Wasserhahn aufdrehen.
Vielen Dank lieber Michael, sehr gut gemacht!
Helga und Klaus aus Las Playas/München

Gespeichert von Pablo yEnrique (nicht überprüft) am Fr, 16/10/2020 - 14:31

Hola jetzt ich werde Zeit machen für ein gute Tour mit Miguel zu sagen war fantastisch en Cueva Pocito en September. Wir haben gesehen und gelernt viel über Insel und Vulkan,Lava,Farben,Höhlen.Hat uns sehr gemacht viel Spass Gracias yAbrazos para Miguel

Gespeichert von Susanne und Andreas (nicht überprüft) am Sa, 29/08/2020 - 12:22

Die Insel El Hierro hatten wir für uns entdeckt, weil sie unbestritten die besten Tauchplätze der Kanaren aufweist. Schon bei ersten Besuch haben uns zusätzlich die wilde Landschaften und abwechslungsreichen Vegetationszonen fasziniert. Dieses Jahr haben wir es endlich geschafft auch eine Lavahöhlentour zu machen.
Obwohl wir nur zu zweit waren, hat sich Michael nicht nehmen lassen, den ganzen Weg von Frontera nach La Restinga auf sich zu nehmen, um uns die verborgenen Schönheiten der Insel zu zeigen. Mit viel Liebe zum Detail wurden uns die verschiedenen Lavaformationen auf dem Weg zu Höhle gezeigt. Nach und nach konnten wir die verschiedenen Eruptionen und die Geschichte dieser Landschaften nachvollziehen. Von Michael gut ausgerüstete ging es dann in die Lavahöhle tief unter diese Landschaften. Zum Abschluss wanderten wir durch den Krater zum Kraterrand. Zur Krönung der Tour hatten wir einen wunderschönen Rundumblick über den Süden der Insel bis zur Mar de las Calmas.
Michael: Besten Dank für die wunderschöne Tour. Wir werden beim nächsten Besuch in jedem Fall nochmals mit Dir wieder auf Forschungstour gehen.

Gespeichert von Helga und klaus... (nicht überprüft) am Mo, 03/08/2020 - 20:19

Wir haben schon wieder ein „highlight“ erlebt!
Wir sind Serientäter, wie schon oftmals hier im Gästebuch erwähnt.
Dieses Mal waren wir mit Michael und Erik in Richtung La Restinga im Gebiet „Llanos de Irama“ unterwegs.
Und um es gleich vorwegzunehmen: Michael und Erik sind ein tolles Gespann und ergänzen sind perfekt.
Unser Ziel war der Vulkankrater „Hoya de Maria“.
Auf dem Weg dorthin kamen wir an Zeugen der so schwierigen Trinkwasser- und Elektrizitäts-Gewinnung der 60er-Jahre vorbei und haben quasi im Vorbeigehen interessante technische Details über dieses Thema erfahren.
Das eigentliche Ziel, den Vulkankrater, erreichten wir auf einem teilweise in den Fels gehauenen, spektakulären Weg- mit herrlichen Ausblicken in den Vulkankrater selbst und auf die wild zerklüfteten Steilwände der Ostküste.
Den Abschluss dieser wunderschönen Wanderung bildete die Begehung der „Cueva Los Positos“. Diese Höhle ist gut begehbar, aber dennoch sehr beeindruckend- ein tolles Erlebnis.
Wir kommen wieder, keine Frage.
Die nächsten Touren für den Herbst sind schon in der Planung.
Vielen, lieben Dank für diesen unvergesslichen Tag.
Helga und Klaus aus München/Las Playas

Seiten

 

Kontakt und Reservierungen

Michael Krämer
Telefon: +34 666 95 35 87

buchung@hoehlenabenteuer-el-hierro.com

Asociacion Suricatas

In Zusammenarbeit mit Cabildo de El Hierro

Höhlenabenteuer el Hierro bei Instagram

Höhlenabenteuer el Hierro bei Facebook

Konzeption, Realisation und Hosting
https://www.volmestrand.de